Freitagsbrief 5/2020_21

Freitagsbrief  05/ 2020_21 Liebe Eltern, gerade in der beginnenden dunklen Jahreszeit gilt für alle Kinder „sehen und gesehen werden“. Das „Gesehen-werden“ wird durch möglichst helle Kleidung  (oder Sicherheitswesten) und durch Reflektoren am Ranzen oder an der Kleidung unterstützt. Als Autofahrer kann man immer wieder feststellen, dass Kinder, die Sicherheitswesten tragen, schon (weiterlesen)

Freitagsbrief 04/2020_21

Freitagsbrief  04/ 2020_21 Zuerst möchte ich mit diesem Freitagsbrief allen Kommunionkindern  des vierten Schuljahres und deren Eltern ganz herzlich zur Erstkommunion gratulieren. Auch wenn es ein lange verschobenes Fest unter den Sicherheitsvorkehrungen wegen Corona ist bzw. war, hoffe ich doch sehr, dass alle diesen besonderen Tag schön feiern konnten oder noch feiern werden. In der (weiterlesen)

Freitagsbrief 3/2020_21

Freitagsbrief  03/ 2020_21   Liebe Eltern, der Fehlerteufel hat sich im letzten Freitagsbrief eingeschlichen :) Der erste Schultag nach den Osterferien ist Donnerstag, der 08.04.2021. Beachten Sie bitte, dass auf dem Schulgelände das Rauchen verboten ist. Im Hinblick auf die Vorbildfunktion von Erwachsenen sollten Sie bitte auch nicht am Zugang zur Sporthalle rauchen. Aus aktuellem (weiterlesen)

Freitagsbrief 02/2020_21

Freitagsbrief 02/2020_21 Nachdem ich im letzten Freitagsbrief die neuen Schülerinnen und Schüler an unserer Schule begrüßt habe, möchte ich heute über weitere Veränderungen informieren: Mit Ende des Schuljahres 2019/20 haben uns leider folgende Kolleginnen verlassen: Frau Jeschke-Müller, Frau Schneider-Polichnei, Frau Meier, Frau Ehlgen und Frau Heuer. An dieser Stelle allen noch einmal (weiterlesen)

Freitagsbrief 01/2020_21

  Freitagsbrief 01/2020_21   Ganz herzlich möchte ich an dieser Stelle die 54 neuen Schülerinnen und Schüler des 1. Schuljahres und die 7 neuen Schülerinnen und Schüler in den anderen Schuljahren und deren Eltern in unserer Schulgemeinschaft begrüßen. Einen Brief wie diesen haben alle Kinder jeden Freitag im Ranzen. Mit dem „Freitagsbrief“ sollen Eltern schnell wichtige (weiterlesen)

Freitagsbrief 24/2019_20

Liebe Eltern, zwischen dem letzten Freitagsbrief vom 13. März bis zu diesem letzten Freitagsbrief in diesem Schuljahr ist unglaublich viel passiert. Corona hat zunächst einmal dafür gesorgt, dass Sie als Eltern ganz stark in die schulische Arbeit Ihrer Kinder unterstützend eingreifen mussten. Dafür danken wir Ihnen von Herzen! Ihre Kinder mussten viele Dinge im Homeschooling lernen, bei (weiterlesen)

Freitagsbrief 23/2019_20

Freitagsbrief 23/ 2019_20 Liebe Eltern, was passiert, wenn das Gesundheitsamt eine Schließung der Schule wegen des Corona Virus anordnet? Zunächst einmal bekomme ich auch außerhalb der Schulzeit die Information und würde sofort auf der Homepage der Schule entsprechend informieren. Falls es klasseninterne Informationsgruppen gibt (ich weiß, es gibt zum Beispiel Eltern-WhatsApp-Gruppen) (weiterlesen)

Freitagsbrief 22/2019_20

Freitagsbrief 22/2019_20 Liebe Eltern, aus aktuellem Anlass möchte ich noch einmal auf eine Information des Gesundheitsamtes bei Magen-Darm-Erkrankung hinweisen. Nach auftretenden Magen-Darm-Erkrankungen besteht ein Teilnahmeverbot bis 48 Stunden nach Symptomfreiheit. Nur mit einem schriftlichen ärztlichen Attest darf das Kind vor Ablauf der 48 Stunden die Einrichtung wieder besuchen. Auch (weiterlesen)

Freitagsbrief 21/2019_20

Freitagsbrief 21/ 2019_20 Liebe Eltern, der Förderverein der Christophorus Grundschule lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am 02.04.2020 um 19.00 Uhr in die Schule ein. Unter anderem steht auch eine Neuwahl des Vorstandes an. Es wäre schön, wenn wir an diesem Abend viele Mitglieder begrüßen können. Ohne einen aktiven Förderverein könnten wir viele Projekte nicht (weiterlesen)

Freitagsbrief 20/2019_20

Freitagsbrief 20/ 2019_20 Kranke Kinder in der Schule! In dieser Woche hatten wir viele kranke Kinder in der Schule. Manche davon mussten dann anschließend einige Tage zu Hause bleiben. Leider werden immer wieder kranke Kinder in die Schule geschickt. Dadurch werden sie dann richtig krank und müssen längere Zeit zu Hause bleiben. Außerdem werden Mitschülerinnen und Mitschüler sowie (weiterlesen)