FSJ Ganztagsschule

 

Wenn du zwischen 16 und 26 Jahren alt bist, kannst du dich im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres an unserer Schule engagieren.

Für ein Jahr arbeiten die Freiwilligen an unserer Schule mit, unterstützen die Lehrer im Unterricht, bei der Aufsicht sowie beim Mittagessen und können gegebenenfalls eine eigene AG anbieten. Auch die Mitarbeit in der Verwaltung, technische Aufgaben oder die Unterstützung des Hausmeisters können die vielfältigen Tätigkeitsfelder ergänzen.

Dabei ist es unerheblich, ob du ein Lehramtsstudium oder einen anderen pädagogischen Beruf anstrebst und das FSJ als Möglichkeit siehst, das Berufsleben mit seinen Herausforderungen kennenzulernen oder ob du einfach Lust auf soziales Engagement hast.

Als Freiwilliger erhält man ein monatliches Taschengeld, ist sozialversichert und nimmt an insgesamt 25 Bildungstagen teil, bei denen notwendiges Wissen und Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt werden.

Zudem wird das FSJ Ganztagsschule als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt.

Bei Interesse kannst du dich beim Kulturbüro Rheinland-Pfalz, dem Träger des FSJ, bewerben: www.fsj-ganztagsschule.de

 

 

 

Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) in der Grundschule

Hallo, wir sind Migle und Celine. Falls ihr uns noch nicht kennengelernt habt, wir sind die neuen FSJlerinnen für dieses Schuljahr. (2020/2021)

Ich, Celine, bin 19 Jahre alt. Von klein auf war ich bei den Pfadfindern in Wissen. Als ich dann alt genug war, habe ich eine Ausbildung als Juniorleiter gemacht. Dies geschah im Sinne eines Camps, was gleichzeitig auch ein Seminar war. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie toll es war, eine Juniorleiterin zu werden. Es war eine sehr schöne Zeit, in der ich auch viele Erfahrungen sammeln konnte.

Als Leiterin war ich 3 Jahre beschäftigt. Bedauerlicherweise musste ich aufhören, da ich wegen der Schule nicht mehr so viel Zeit hatte.

Im vergangenen Jahr schloss ich meine Fachhochschulreife an der BBS Wissen ab. Nach langem Überlegen, habe ich mich dazu entschlossen, ein FSJ in der Grundschule zu machen. In meiner Laufbahn absolvierte ich bereits mehrere Praktika im Büro etc., doch noch nie hatte ich so viel Freude wie in diesem FSJ. Dadurch merke ich, dass mir die Arbeit mit Menschen bzw. Kindern sehr liegt.

Zu meinen Hobbys gehört, dass ich ins Fitnessstudio gehe und gerne mit Freunden Spieleabende mache. Meine Leidenschaft ist Volleyball spielen. Ich war im Alter von 13-17 in einem Volleyballverein, doch leider musste dieser aufgelöst werden.

Nach dem FSJ möchte ich gerne Grundschullehramt oder Sozialpädagogik studieren.

Ich, Migle, komme ursprünglich aus der Nähe von Hamburg und bin 20 Jahre alt. Ich wusste schon von klein auf, dass ich mit Kindern arbeiten möchte. Ich habe schon früher sehr gerne auf meine Neffen und Nichten aufgepasst. Zudem habe ich viele Praktika in Kindergärten absolviert. Anfangs wollte ich Erzieherin werden. Als ich jedoch ein Praktikum in der Grundschule absolviert hatte, wurde mir klar, dass Lehramt eher etwas für mich ist.

Im letzten Jahr habe ich mein Abitur an der BBS Buchholz mit dem Schwerpunkt Pädagogik und Psychologie absolviert. Durch meinen Schwerpunkt konnte ich mir schon Wissen aneignen, aber freue mich auch nach diesem Jahr mit noch mehr Wissen und Erfahrungen ins weitere Leben zu gehen.

Ich habe mich für das FSJ entschieden, um sicherzugehen, dass Lehramt das Richtige für mich ist. Über diese Entscheidung bin ich sehr glücklich.

Zu meinen Hobbys gehören Spieleabende mit Freunden, aber ich lese auch sehr gerne, meist Romane.

Nach dem FSJ möchte ich gerne Grundschullehramt oder Kindheitspädagogik studieren.

Wir beide haben ein sehr großes Herz für Kinder.

Zusammen macht es Spaß, in der Schule zu arbeiten. Wir haben unsere Schüler bereits ins Herz geschlossen sowie die Kollegen. Außerdem ist die Arbeitsatmosphäre sehr angenehm.

Unsere Aufgaben sind:

Wir helfen im Unterricht mit, Celine in der 3a und Migle in der 3b.

Auch haben wir schon eine kleine Stunde übernommen. An dem internationalen Lesetag hat Celine eine Vorlesestunde gestaltet. Migle wird noch einen kleinen „Escaperoom“ mit der Klasse 3b machen.

Anschließend helfen wir beim Mittagessen in der Mensa aus.

Nachmittags beginnt dann die Lernzeit und anschließend die Spielzeit. In dieser basteln wir oder gehen mit den Kindern raus. Auch waren wir schon im Wald und auf einem nahegelegenen Spielplatz. Wenn das Wetter schön ist, gehen wir oft raus. Außerdem werden auch Spiele gespielt oder eine Quizstunde gemacht. Während der Adventszeit hat Celines Ganztagsgruppe bereits Adventskränze gestaltet. Die Kinder hatten großen Spaß dabei.

Wir hoffen auf eine schöne gemeinsame Zeit mit Ihnen und Ihren Kindern. Bei Ideen, Anregungen oder Vorschlägen kommen Sie gerne auf uns zu.